Skip to main content

Kaffeepads Kosten: Was ist eigentlich günstiger? Eine Kaffeepadmaschine oder Kaffee aus einem Vollautomat?

Kaffeepads kosten Geld. Das ist genauso wie bei Filterkaffee. Logisch.

Doch ab welcher Menge entstehen höhere Kosten durch eine Kaffeepadmaschine als bei einem Kaffeevollautomat?

Hier mal einige praktische Rechnungen, was günstiger ist.

Hier findest du die Leistungsaufnahme von Kaffeepadmaschinen.

Praktische Rechenbeispiele für Kaffeepads Kosten bei einer, drei und fünf Tassen Kaffee am Tag

 

Welche Kosten entstehen dir, wenn du eine bestimmte Menge Kaffee am Tag trinkst?

Hier mal eine Aufschlüsselung.

 

Kosten für Kaffeepads

Größere Packungen Kaffeepads kosten etwa 10,00 Euro. In der Regel sind dort ca. 50 Kaffeepads enthalten. Demnach kostet ein Kaffeepad aus dieser Packung 0,20 Euro.

Die Preise schwanken je nach Packungsgröße und Anbieter. So entstehen Kaffeepadpreise zwischen 15 und 20 Cent. Mit den 20 Cent aus meinem Beispiel im Eingang lässt sich recht gut rechnen. Deswegen würde ich diesen Wert beibehalten.

Wenn du eine andere Marke mit anderen Preisen bevorzugst, kannst du natürlich die Preise entstehend verändern.

Energiekosten lasse ich bei meinem Beispiel außen vor, da diese für Kaffeepadmaschinen und Kaffeevollautomaten gleich sind. Ebenfalls ignoriere ich aus gleichem Grund Zutaten wie Milch und / oder Zucker.

Hier geht es um die Kaffeepadkosten im Vergleich zu Anschaffungskosten einer Kaffeepadmaschine und einem Kaffeevollautomaten.

Kaffeepads Kosten

Kaffeepadkosten bei unterschiedlichem Kaffeekonsum

Bleiben wir bei unserem Beispiel.

Für eine Tasse Kaffee aus Pads entstehen uns 20 Cent an Kosten, bei drei Tassen 60 Cent und bei fünf Tassen 1,00 Euro. Hier findest du übrigens günstige Kaffeepadmaschinen.

Hinzu kommen die Anschaffungskosten für eine Kaffeepadmaschine. Diese würde ich mit 100,00 Euro berechnen, um wieder einen glatten Wert zu haben.

 

Berechnung der jährlichen Kaffeepads Kosten

1 Tasse am Tag x 0,20 Euro + 100 Euro Anschaffungskosten = 173 Euro jährliche Gesamtkosten

3 Tassen x 0,60 Euro + 100 Euro Anschaffungskosten = 319 Euro jährliche Gesamtkosten

5 Tassen x 1,00 Euro + 100 Anschaffungskosten = 465 Euro jährliche Gesamtkosten

 

Somit entstehen folgende Kaffeepad Kosten pro Tag:

1 Tasse = 0,47 Euro

3 Tassen = 0,87 Euro

5 Tassen = 1,27 Euro

 

Die Gegenrechnung: Kaffeepad Kosten im Vergleich zu einem Kaffeevollautomaten

Bohnenkaffee ist günstiger in der Anschaffung als Kaffeepads.

Ein Kilo einer führenden Marke kostet ca. 13,00 Euro. Für eine Tasse Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten benötigen wir ca. 3 Gramm (genau genommen 2,7 Gramm).

Kaffeepads kosten ca. 20 Cent pro Pad, beim Kaffeevollautomat entstehen uns Kosten von ca. 9 Cent pro Tasse. Das ist also schon mal erheblich günstiger.

Allerdings ist ein Kaffeevollautomat in der Anschaffung auch erheblich teurer als eine Kaffeepadmaschine. Für ein gutes Gerät würde ich 200 Euro in der Anschaffung veranschlagen. Bitte achte immer darauf, dass ich hier „runde“ Zahlen zur Vereinfachung der Rechnung nutze. Die Preise sind realistisch, können aber abweichen. Im Großen und Ganzen sind die Kaffeepad Kosten und die Kosten der Anschaffung aber realistisch.

 

Berechnung der jährlichen Kosten bei einem Kaffeevollautomaten

1 Tasse am Tag x 0,09 Euro + 200 Euro Anschaffungskosten = 232,85 Euro jährliche Kosten

3 Tassen am Tag x 0,09 Euro + 200 Euro Anschaffungskosten = 298,55 Euro jährliche Kosten

5 Tassen am Tag * 0,09 Euro + 200 Euro Anschaffungskosten = 364,25 Euro

 

Somit entstehen folgende Kosten pro Tag:

1 Tasse = 0,64 Euro

3 Tassen = 0,82 Euro

5 Tassen = 1,00 Euro

 

 

Ergebnis der Berechnung Kaffeepads Kosten im Vergleich zum Kaffeevollautomaten

Wir kommen also zu folgendem Ergebnis. Die Kaffeepad Kosten liegen bei einer Tasse Kaffeegenuss pro Tag um mehr als 25 Prozent unter dem des Kaffees aus dem Vollautomaten (0,47 Euro : 0,64 Euro).

Bei drei Tassen am Tag sind die Kaffeepads schon 6 Prozent teurer (0,87 Euro : 0,82 Euro).

Bei fünf Tassen am Tag sind die Kaffeepadkosten schon deutlich über denen des Kaffees aus dem Vollautomat. Hier sind die Pads um 27 Prozent teurer (1,27 Euro : 1,00 Euro).

Kaffeepads Kosten

Fazit zur Berechnung

Kaffeepads kosten Geld.

Neben dem Preis gibt es natürlich auch noch den Geschmack zu berücksichtigen. Außerdem schätze ich an einer Kaffeepadmaschine, dass sie unkompliziert zu reinigen ist. Aus reinen Kostengesichtspunkten kann eine Kaffeepadmaschine teurer als ein Kaffeevollautomat sein.

Du musst entscheiden, was dir lieber ist.

Bitte beachte, dass ich in diesem Vergleich glatte Zahlen verwendet habe. Wie bei allem anderen auch kann man teurere oder billigere Produkte kaufen. Das verändert das Ergebnis dann natürlich. Dieser Artikel soll lediglich eine Denkanregung darstellen.

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel teilst!